Freuen sich über 10 Jahre erfolgreiches Wirken des Treffpunkts am Markt (v. l.): Sebastian Schuster, Dr. Klaus Kiesow, Dr. Michael Laska, Ruth Kühn, Bettina Heinrichs-Müller, Hans-Josef Lahr, Franz Huhn, Prof. Dr. Dr. h. c. Paul M. Zulehner. (c) Bettina Heinrichs-Müller

Festveranstaltung 10 Jahre „Treffpunkt am Markt“ am 27. November 2019

02.12.19 21:11

Der „Treffpunkt am Markt“, eine stadtpastorale Einrichtung der Katholischen Kirche Rhein-Sieg, hatte zur Festveranstaltung anlässlich seines zehnjährigen Bestehens eingeladen. Zehn Jahre sind ein guter Grund zu feiern zu feiern für all jene, die sich als Laien, als ehrenamtlich christlich Tätige vor mehr als zehn Jahren aufgemacht hatten, unaufgefordert und eigenständig, in Mitverantwortung für die Entwicklung von Kirche und Gesellschaft, eine neue kirchliche Institution aufzubauen. 

Ruth Kühn und Karl-Heinz Löhr (+) vom damaligen Kreiskatholikenrat Rhein-Sieg waren die begeisterten Initiatoren, unterstützt von weiteren Engagierten, die je nach Können und Vermögen ihren Teil dazu beitrugen, dass in Siegburgs Mitte ein Ort des Zuhörens, des Dialogs, des gemeinsamen Nachdenkens, der niederschwelligen Seelsorge entstand. Nicht in Konkurrenz zu den Kirchengemeinden und Verbänden im Rhein-Sieg-Kreis, sondern komplementär zu deren Arbeit, sie ergänzend im konzeptionell verankerten Auftrag, in besonderer Weise Menschen, die der Kirche fernstehen, als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. 

Diese Möglichkeit zu Gesprächen besteht täglich. „Wir haben Zeit für Sie!“ lautet das Versprechen der rund 20 Mitarbeitenden inmitten einer Gesellschaft, die kaum noch Interesse, Zeit und Verständnis füreinander aufbringt. Zusätzlich zu den Gesprächsangeboten während der Öffnungszeiten ist der Treffpunkt ein Ort des Denkens, des Austauschs und der Diskussion. Er bietet dazu abendliche Vortragsveranstaltungen zu ausgewählten Themen aus Religion, Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur: „Orientierung finden in Zeiten tiefgreifenden gesellschaftlichen und kirchlichen Umbruchs“ ist das Anliegen des Treffpunkts, wenn er namhafte Referenten in das Servatiushaus in Siegburg einlädt. 

Und so war es die Arbeit des Treffpunkts am Markt, die im Mittelpunkt der Festveranstaltung mit ca. 90 geladenen Gästen stand. Kreisdechant Hans-Josef Lahr begrüßte die Gäste, Frau Bettina Heinrichs-Müller als Vorsitzende des Kreiskatholikenrats Rhein-Sieg, Landrat Sebastian Schuster und Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn sprachen Grußworte, und der Leiter des Treffpunkts, Dr. Klaus Kiesow, sowie Dr. Michael Laska, Mitglied des Leitungsteams des Treffpunkts, berichteten über das Konzept, die Bedeutung und über die konkreten Aktivitäten dieser Einrichtung. 

Höhepunkt der Veranstaltung war der Festvortrag von Professor Dr. Dr. h. c. Paul M. Zulehner aus Wien zum Thema „Gottvertrauen in Kulturen der Angst: Ohne die Kirchen wäre unser Land kühler und menschlich ärmer“. Zulehner, einer der bekanntesten Religionssoziologen, hochdekoriert mit Auszeichnungen und Ehrungen, beschäftigte sich in seinem Vortrag mit den unterschiedlichen Gesichtern der Angst, erklärte deren Ursprünge und berichtete von den Folgen für Mensch und Gesellschaft, wenn Ängste zu Triebfedern von Verhalten und Haltung werden. „Angst stiehlt uns die Fähigkeit, zu liebenden Menschen heranzureifen“, ist Zulehner überzeugt. Und er fragte, ob Kirche, ob Religion und Glaube einen Beitrag dazu leisten können, ein Gegengewicht zu einer Gesellschaft der Angst zu bilden. Ja, das können sie, glaubt er: Vertrauen in Gott und Verbundenheit mit Gott sind das Bollwerk gegen Ängste und deren Folgen. Christen müssten deshalb in die Politik, meint der renommierte Religionssoziologe. – Und in die Mitte der Gesellschaft, zu den Fragenden, den Skeptikern, den aus der Kirche Ausgetretenen, den Einsamen, den Gescheiterten, den Gehetzten, möchte man hinzufügen! Wie es der Treffpunkt seit zehn Jahren tut. 

Mitschnitt des Vortrags von Prof. Zulehner unter

http://www.zulehner.org/site/vortraege/article/869.html

"Siegburg 28.11.2019, Gottvertrauen in Kulturen der Angst"

Freuen sich über 10 Jahre erfolgreiches Wirken des Treffpunkts am Markt (v. l.): Sebastian Schuster, Dr. Klaus Kiesow, Dr. Michael Laska, Ruth Kühn, Bettina Heinrichs-Müller, Hans-Josef Lahr, Franz Huhn, Prof. Dr. Dr. h. c. Paul M. Zulehner. (c) Bettina Heinrichs-Müller

Freuen sich über 10 Jahre erfolgreiches Wirken des Treffpunkts am Markt (v. l.): Sebastian Schuster, Dr. Klaus Kiesow, Dr. Michael Laska, Ruth Kühn, Bettina Heinrichs-Müller, Hans-Josef Lahr, Franz Huhn, Prof. Dr. Dr. h. c. Paul M. Zulehner. 

zum Vollbild